MENU

  Dorfgemeinschaft Aktives Alt-Espelkamp e. V.|  Schulstr. 2, 32339 Espelkamp|  info@alt-espelkamp.de

Veranstaltungsblog

Vorträge - Führungen - Ausstellungen - Filme


Film "Sie kamen von Osten"

Ein Film über die Flüchtlingsproblematik im Deutschland der frühen 50er Jahre. Hergestellt vom Boraser Komitee für christliche Nachkriegshilfe im Frühjahr 1952. Ein Stummfilm mit eingeschnittenen Texttafeln von ca. 50 minütiger Länge. Es sind ca. 24 min. Bilder aus Espelkamp enthalten. 

Der Geschichtskreis Espelkamp freut sich am Dienstag, den 26. März, ab 19 Uhr auf viele Zuschauer. Da die Teilnehmerzahl auf 50 Personen begrenzt ist, bitte um vorherige Anmeldung im Kulturbüro Espelkamp. Der Eintritt ist frei.


Vortrag: "Wenn der Bauer pfeift, ... - Über das Heuerlingswesen in Nordwestdeutschland"

Vier Jahrhunderte Heuerlingswesen, seit Mitte des 20. Jahrhunderts verschwunden: Man kennt die früheren Heuerlingshäuser entweder verfallen oder sehr gut restauriert. Und was weiß man darüber hinaus? In dem Vortrag geht es um die Entstehung, Entwicklung und Verbreitung des Heuerlingswesen. Es werden vorherrschende gesellschaftliche Strukturen und Folgeerscheinung wie großes Elend und "Nebenbeschäftigungen" (z.B. Textilherstellung, Hollandgängerei und v.a.m.) aufgezeigt. Anhand von vielen Beispielen und Geschichten soll diese Zeit beleuchtet werden.

Die Veranstaltung der Stadtführer Espelkamp findet am Donnerstag, den 21. März 2019, ab 19:30 Uhr im Chronikraum des DGH statt. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 50 Personen begrenzt. Daher ist eine vorherige Anmeldung im Kulturbüro Espelkamp erforderlich. Der Eintritt beträgt 3,- Euro pro Person.


Stadtführung: "Was gibt es Neues in Alt-Espelkamp?"

Der Preußenkönig Friedrich der Große schenkte Christian Heinrich Kolbus das Grundstück "Auf dem Espelkamp Nr.182", auf diesem wurde 1775 eine Schmiede eröffnet. Hiermit beginnt vor 243 Jahren die Geschichte der noch heute existierende Firma Kolbus zuerst mit Hufbeschlägen und landwirtschaftlichen Geräten, dann in den nächsten Generationen auch mit Geräten der Flachs und Wollverarbeitung. 1877 kam eine Gießerei hinzu. Um 1900 wurde mit der Produktion von Buchbindereimachinen begonnen und Kolbus in das industrielle Zeitalter geführt. Über "Heid-Bude" und vieles mehr wird in einem Rundgang über die Geschichte dieser in unserer Region bedeutenden Firma berichtet.

Die Veranstaltung der Stadtführer Espelkamp in Zusammenarbeit mit der örtlichen Chronikgruppe findet am Samstag, den 16. März 2019, ab 15:00 Uhr bei der Firma Kolbus statt. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 25 Personen begrenzt, daher ist eine Anmeldung im Kulturbüro Espelkamp erforderlich. Der Preis für diese Führung beträgt 3,- Euro pro Person.


Bildervortrag: "Espelkamp aus der Vogelperspektive"

Luftbilder aus sieben Jahrzehnten zeigen auf eindrückliche Weise die Entwicklung der Stadt Espelkamp von einer Munitionsfabrik zu einer modernen Stadt. Beginnend mit einer Aufnahme der amerikanischen Luftaufklärung kurz nach Kriegsende zeigen die Luftbilder Zug um Zug die Veränderung Landschaft und des Stadtbildes.

Die Veranstaltung der Stadtführer Espelkamp findet am Freitag, den 22. Februar 2019, ab 19:00 Uhr im Chronikraum des DGH statt. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 50 Personen begrenzt, daher ist eine Anmeldung im Kulturbüro Espelkamp erforderlich. Eintritt beträgt 3,- Euro.


Die Chronikgruppe Alt-Espelkamp informiert

Am Sonntag, dem 17. Februar 2019, findet im Dorfgemeinschafts-Haus in Alt-Espelkamp eine Historische Film- und Foto Show statt. Gezeigt werden digitalisierte Filme aus dem Vereinsleben, Fotos (auch aus vielen geselligen Veranstaltungen), Bilder und Zeitungsausschnitte.

Der Eintritt ist frei, Getränke werden gereicht. Alle Räume sind ab 17:00 Uhr hin geöffnet.

Jeden Mittwoch ist von 14:30 bis 17:00 Uhr Sprechstunde im Dorfgemeinschaftshaus.