Glasfaser für Alle!

Werbetafel von Greenfiber – Ecke B239 / Alte Waldstraße

Du bist bei der ersten Ausbauphase nicht angeschlossen worden? Das hatte seinen Grund: es war ein geförderter Glasfaser-Ausbau, d.h. die Initiative des Kreises Minden-Lübbecke bestand darin mit seinem Master-Plan durch die Firma Greenfiber nur die unterversorgten (<30 MBit/s) Haushalte anzuschließen.

Jetzt die gute Nachricht:

Die Stadtwerke Espelkamp und GREENFIBER wollen jetzt ein flächendeckendes Glasfasernetz in ganz Espelkamp verlegen! Jetzt haben alle Haushalte – auch jene in der Ortschaft Altgemeinde – die Möglichkeit sich an das schnelle, stabile und sichere Internet anschließen zu lassen…

Voraussetzung

Bis zum 10. Dezember 2021 müssen mindestens 40% der Espelkamper Haushalte den Antrag zum Glasfaseranschluss einreichen! Bis zum 10. Dezember gilt zudem für alle Espelkamper Adressen ein Baukostenzuschuss von nur 100,- Euro.

Ihr könnt euch ab dem 15. Okt. im Beratungsbüro von Greenfiber am Bahnhof Espelkamp informieren! Oder auch hier.

Greenfiber’s Förderprogramm für Vereine

Wir können Euch einen Glasfaseranschluss nur empfehlen! Ein schneller Internetanschluss an euer Haus ist Heute genauso wichtig wie ein Strom- und Wasseranschluss! Viele Haushalte in Alt-Espelkamp sind bereits durch den Masterplan des Kreises angeschlossen worden. Jetzt besteht für Alle diese Möglichkeit. Aber! Ihr müsst aktiv werden und euch bei der Firma Greenfiber melden! Ihr seid noch unsicher? Sprecht doch mal mit dem Nachbarn, denn viele profitieren bereits vom glasfaser-schnellen Internet. Auch die interaktive Kommunikation mit der Dorfgemeinschaft Aktives Alt-Espelkamp kann sich durch diesen Glasfaserausbau verbessern. 😉 UND, wenn ihr beim Antrag in der Kopfzeile des Formulars die VP-Nummer „3540“ angebt, dann unterstützt ihr bzw. Greenfiber die Dorfgemeinschaft mit 20 Euro für die Vereinskasse

Das Espelkamper Netz-Upgrade – den Antrag zum Glasfaseranschluss bis zum 10. Dezember ausfüllen!

Erntedank-Gottesdienst

Gaben zum Erntedankfest

Für das Erntedankfest, das am Sonntag, 3. Oktober, gefeiert wird,  bittet die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rahden wieder um Erntegaben aus Feld und Garten (gern auch Eingemachtes oder Marmeladen) zur Ausschmückung der Gotteshäuser.

Die Erntegaben können am Samstag, dem 2. Oktober, in der Zeit von 15 Uhr bis 16 Uhr am Paul-Gerhardt-Haus in Alt-Espelkamp abgegeben werden.

Die Erntegaben werden am Montag nach den Gottesdiensten abgeholt und an die Lübbecker-Land Tafel weitergegeben zur Unterstützung bedürftiger Menschen in unserer Region.

Schützenumtrunk

Schützenverein trifft sich im Haus Bohne

Der örtliche Schützenverein veranstaltet das erste Treffen seiner Mitglieder seit Beginn der Pandemie. Alle Infos findet ihr HIER.

Augustaktivitäten

Erwachen der Vereinsveranstaltungen

Dorfgemeinschaft profitiert von »Neustart miteinander«

Im August hieß es im Dorf, nach 18 Monaten der Pandemie, das erste Mal im Vorfeld wieder: „Bist du bei der Veranstaltung auch dabei?“. Die Dorfgemeinschaft hatte zum ›Grillabend für die Daheimgebliebenen‹ eingeladen. Auf dem Dorfplatz vor dem Dorfgemeinschaftshaus in der Altgemeinde wurden bei Grillgut und Getränken einige gesellige Stunden verbracht. Die Besucher waren sich einig: „Es war sehr schön bekannte Gesichter wiederzusehen und sich über die Erlebnisse der vergangenen Monate auszutauschen, sowie neue Pläne für die Zukunft zu schmieden“.

Diese Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts, durch eine ehrenamtlich getragene öffentliche Veranstaltung, würdigt auch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen mit seinem Landesprogramm »Neustart miteinander«. Die Dorfgemeinschaft freute sich über die sehr schnelle und unbürokratische Bewilligung seines Antrages durch die Bezirksregierung in Detmold.

Im August hieß es aber auch „miteinander anpacken“, denn es wurden die Hecken am Dorfplatz geschnitten und die Beete gesäubert. Eine Aktion, die gemeinschaftlich durch die Vereinsmitglieder erfolgte. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern.

Von diesem Engagement konnte sich jüngst auch Ina Scharrenbach überzeugen. Die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen besuchte während der Sommerradtour der Espelkamper Stadtführer auch die Altgemeinde und besichtigte den Chronikraum im Dorfgemeinschaftshaus. Begeistert zeigte Sie sich, was das Ehrenamt im ländlichen Raum auf die Beine stellen kann, insbesondere durch den gezielten Einsatz von Fördermitteln aus ihrem Heimatministerium.

Dass die ersten richtigen Veranstaltungen im Dorf, trotz Corona Pandemie, im August organisiert und durchgeführt werden konnten, ist der guten Vorbereitung durch die Ehrenamtlichen zu verdanken. Hygienekonzepte lassen mit durchgeimpften Mitgliedern und Besuchern auch Vereinsaktivitäten wieder möglich werden. Die verschiedenen Gruppen und Vereine der Dorfgemeinschaft stehen zum Erfahrungsaustausch in engem Kontakt. Der Vorstand von »Aktives Alt-Espelkamp« freut sich in Zukunft wieder auf viele schöne gesellschaftliche Momente im Dorf.

Friedhofskonzept

Vorstellung in der Altgemeinde

Das von der Stadtverwaltung Espelkamp beauftragte und durch das Landschaftsbüro Planrat aus Kassel erstellte Friedhofsentwicklungskonzept wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Dazu sind alle Bürger:innen eingeladen.

Für den Friedhof in der Altgemeinde erfolgt die Vorstellung des Friedhofsentwicklungskonzepts am Dienstag, 7. September, um 15.30 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus. Zu Beginn ist eine kurze gemeinsame Begehung des Friedhofs angedacht.

Die Stadt weist daraufhin, dass unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Schutzverordnung die 3G-Regel bei der Veranstaltung gilt – das heißt nur geimpfte, genesene und negativ getestete Personen können teilnehmen. Die entsprechenden Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen. Innerhalb der Räumlichkeit gilt Maskenpflicht.

Friedhofsgelände in Alt-Espelkamp

Besuch Heimatministerin

Seit dem 30. Juni 2017 ist Ina Scharrenbach Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Auf Einladung der Stadtführer Espelkamp nahm die Ministerin am 15. August an deren Sommerradtour teil. Die Teilnehmer:innen besuchten u.a. die Altgemeinde und besichtigten dort bei einer Erfrischungspause den Chronikraum im DGH. (© Fotos: Espelkamp 24h)

Förderbewilligung

DGAA-E profitiert vom Landesprogramm »Neustart miteinander«

Landesprogramm zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts durch ehrenamtlich getragene öffentliche Veranstaltungen: Neustart miteinander – © MHKBG 2021

Unser »Grillabend für Daheimgebliebene« wurde von der Bezirksregierung Detmold als Förderfähige Maßnahme im Sinne des Landesprogramm ›Neustart miteinander‹ bescheinigt.

Beim Grillabend der Dorfgemeinschaft sind alle Alt-Espelkamper, auch Ehemalige, herzlich willkommen. Dieser Abend gilt der Pflege der dörflichen Gemeinschaft.  Denn auch Personen, die keine Mitgliedschaft in den hiesigen Vereinen und Gruppen haben, finden sich auf dem Dorfplatz der Altgemeinde Espelkamp ein. Vor dem Dorfgemeinschaftshaus werden bei Grillgut und Getränken einige gesellige Stunden verbracht. 

2021 diente diese Veranstaltung, nach 18 Monaten der Pandemie, in unserem Dorf Alt-Espelkamp als ein „Neustart miteinander“.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat – nach Auftrag durch den Landtag Nordrhein-Westfalen – ein Landesprogramm „Neustart miteinander“ aufgelegt. Damit sollen eingetragene Vereine finanziell unterstützt werden, den gesellschaftlichen Zusammenhalt weiter zu festigen und mit neuem Leben zu erfüllen. Die Organisation und Durchführung einer ehrenamtlich getragenen öffentlichen Veranstaltung im Jahr 2021, die das Gemeinwesen stärkt, kann mit einem einmaligen Zuschuss […] unterstützt werden.

MHKGB NRW

Arbeitseinsatz

Die Dorfgemeinschaft Aktives Alt-Espelkamp bittet die Vereinsmitglieder und interessierte Dorfbewohner am Samstag, den 21. August, ab 9 Uhr beim Arbeitseinsatz auf dem Dorfplatz dabei zu sein.

Wir möchten gemeinsam den Dorfplatz von Unkraut und Unrat befreien, sowie die Hecken schneiden. Falls vorhanden, sind eigene Arbeitsgeräte wie Heckenschere, Laubrechen, Schiebkarre, Besen und ähnliches mitzubringen. 

Auch hier gilt wie immer: Viele Hände, schnelles Ende! Zum Abschluss ist für eine Verpflegung gesorgt und Erfrischungsgetränke stehen auch zur Verfügung. 

Natürlich findet dieser Arbeitseinsatz unter den bekannten Abstands- und Hygienevorschriften statt. Auf dem großen Dorfplatz-Areal findet jeder Teilnehmer an der frischen Luft seine eigenen Quadratmeter, um den Dorfplatz wieder vorzeigbar zu machen.

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft freut sich über viele aktive Helfer!

Grillabend 2021

Die Dorfgemeinschaft »Aktives Alt-Espelkamp« lädt diesen Sommer wieder zum Grillabend am Dorfgemeinschaftshaus ein. Termin ist am Freitag, 6 August 2021. Beginn der Veranstaltung ist ab 18 Uhr. Der Grillabend steht unter dem Motto: „Ein Abend für die Daheimgebliebenen“. Wir möchten bei Essen und Getränken ein paar gesellige Stunden verbringen. Alle Alt-Espelkamper, auch Ehemalige, sind dazu willkommen. Mit einer kleinen üblichen Umlage muss gerechnet werden.

Mängelmelder

Stadtverwaltung richtet Meldeformular ein

Der neue Mängelmelder ermöglicht es Bürgerinnen und Bürgern, Hinweise zu Mängeln in Espelkamp und den Ortschaften schnell und unkompliziert der Stadt Espelkamp mitzuteilen.

Dabei kann es sich beispielsweise um wilde Müllkippen, Schäden an Straßen, defekte Beleuchtung oder das Auffinden von Nestern des Eichenprozessionsspinners handeln.

Die Hinweise werden intern an die jeweiligen Fachbereiche weitergeleitet, die sich dann um das Anliegen kümmern. Der Bürger bekommt per E-Mail und in der Anwendung automatisch Informationen zum aktuellen Bearbeitungsstand sowie eine Abschlussmeldung, wenn der Mangel behoben worden ist.

Nutzen Sie den neuen Mängelmelder, um Espelkamp noch schöner und lebenswerter zu machen.

« Ältere Beiträge