Arbeitseinsatz

Die Dorfgemeinschaft Aktives Alt-Espelkamp bittet die Vereinsmitglieder und interessierte Dorfbewohner am Samstag, den 22. August, ab 9 Uhr beim Arbeitseinsatz auf dem Dorfplatz dabei zu sein.

Wir möchten gemeinsam den Dorfplatz von Unkraut und Müll befreien sowie die Hecke schneiden. Falls vorhanden, sind eigene Arbeitsgeräte wie Heckenschere, Laubrechen, Schiebkarre, Besen usw. mitzubringen. 

Auch hier gilt wie immer: Viele Hände, schnelles Ende! Zum Abschluss werden gegen 12 Uhr Bratwürste gegrillt und Erfrischungsgetränke stehen zur Verfügung. 

Natürlich findet dieser Arbeitseinsatz unter den bekannten Abstands- und Hygienevorschriften statt. Auf dem großen Dorfplatz-Areal findet jeder Teilnehmer an der frischen Luft seine eigenen Quadratmeter, um den Dorfplatz wieder vorzeigbar zu machen. Der Vorstand der Dorfgemeinschaft freut sich über viele aktive Helfer!

Dorfsonntag fällt aus

Aufgrund des 10-jährigen Vereinsjubiläums im Jahr 2020 verkündete man noch auf der Jahreshauptversammlung, anstelle des Dorfgrillabends in diesem Jahr am 16. August ein kleines Dorffest unter dem Motto »Dorfsonntag: Klönen – Spielen – Genießen« feiern zu wollen. „Jetzt müssen wir diese Veranstaltung leider absagen, da wir die geforderten Abstands- und Hygienevorschriften mit Rücksicht auf die zu erwartende Besucheranzahl und das geplante Programm so nicht umsetzen können. Wir werden das Infektionsgeschehen weiterhin beobachten und holen die bereits geplanten Feierlichkeiten hoffentlich nach.“, so die Vereinsvorsitzende Margret Möller.

Auch viele andere Veranstaltungen im Dorf sind verschoben oder sogar abgesagt. Da in der derzeitigen Situation keine vernünftigen Planungsmöglichkeiten bestehen, bittet die Dorfgemeinschaft auf die Mitteilungen der jeweiligen Vereine und Gruppen zu achten.

Spielplatzkommission

Aktives Alt-Espelkamp entwirft Konzept

Wusstest Du, das es im ganzen Stadtgebiet von Espelkamp ca. 40 Spielplätze gibt? Einer davon befindet sich in der Altgemeinde. Vor zehn Jahren wurde dieser Spielplatz zusammen mit dem restlichen Dorfplatz neu gestaltet.

Weitere Informationen folgen bald hier im Beitrag …

DGH wieder offen

DGH öffnet wieder seine Pforten – Regelungen beachten!

Das Vereinsleben der Dorfgemeinschaft Aktives Alt-Espelkamp ruhte seit Mitte März. „Wir hatten das Dorfgemeinschaftshaus sofort für jegliche Aktivitäten geschlossen, um unsere Mitglieder und die Nutzer des DGH vor einer Corona-Infektion zu schützen.“, teilt der Vorstand mit. Ab sofort ist das Dorfgemeinschaftshaus für die Vereinsmitglieder und Besucher unter Einhaltung der Regelungen der Coronaschutzverordnung aber wieder zugänglich. Jeder Verein oder Gruppe ist als Veranstalter einer Aktivität im und am DGH selbst für die Einhaltung der gültigen Bestimmungen verantwortlich. Bitte beachtet die ausgehängten Hinweise und haltet euch an die Regeln, damit wir in Zukunft wieder in der „alten Normalität“ zusammenkommen können.

Königserlass

Depesche erreicht das Dorf vor 111 Jahren!

Des Königs Majestät haben durch Allerhöchsten Erlaß vom 28. Juli 1909 zu genehmigen geruht, daß die Bauernschaft Espelkamp im Kreise Lübbecke von der Landgemeinde Großendorf abgetrennt wird und daß aus ihr eine selbständige Landgemeinde namens Espelkamp gebildet wird.

Die Selbständigkeit der Gemeinde Espelkamp trat mit Wirkung vom 1. April 1910 in Kraft. Und somit im nächsten Jahr vor 111 Jahren!

Kaiser Wilhelm II.

Peppi der Storch #3

Wo ist Peppi?

Der Patenstorch der Gemütlichkeit, welcher im Jahr 2018 am Neststandort »Altgemeinde III Eckert« beringt wurde, ist noch nicht entdeckt worden. Welche Ursachen kann das haben?

  1. bleiben die Jungstörche in ihren ersten 2-3 Lebensjahren in den Überwinterungsgebieten in Spanien und Afrika. Sie kehren dann erst mit der Geschlechts-/Brutreife wieder zurück um sich zu paaren. Es gibt unter den Störchen aber auch Junggesellen, die sich schon früher hier aufhalten. 
  2. schaffen es von 100 Jungstörchen nur circa 10 Prozent in diesen ersten Jahren überhaupt zu überleben. Viele der Vögel ernähren sich mittlerweile auch auf großen Müllkippen und dort ist die Gefahr groß, das sie Fremdstoffe oder Gifte aufnehmen und sterben. Desweiteren ist der Flug ins Winterquartier sehr anstrengend, insbesondere für die Westzieher, die weiter über die Meerenge von Gibraltar in Richtung Westafrika fliegen.
  3. ist es nicht so, dass die überlebenden Störche alle in ihre Schlupf-Region zurück kehren. Sie können ebenso in alle Himmelsrichtungen verstreichen und sich anderenorts ein Revier suchen. So gibt es im Kreis Minden-Lübbecke auch Störche aus Niedersachsen, den östl. Bundesländern, dem Münsterland, Süddeutschland und Holland.

Fazit: Peppi der Storch könnte es wohl erst wieder 2021/22 in seine Heimat zurückziehen. Hoffen wir das es ihm bisher gut ergangen ist.

Laut dem Aktionskomitee „Rettet die Weißstörche im Kreis Mi-Lü“ hat es noch keine Rückmeldung zur Ringnummer DEW 7T449 Vogelwarte Helgoland gegeben. Sollte Peppi von der Gemütlichkeit irgendwo als Durchzügler, Brutstorch oder auch z.B. im Winterquartier in Spanien abgelesen werden, so erhält die Dorfgemeinschaft automatisch von der Vogelwarte eine Wiederfundmeldung. Bis dahin heißt es Geduld bewahren!

Regional-Forum Mi-Lü

Nachholtermin am 9. September

Der Kreis Minden-Lübbecke lädt gemeinsam mit dem Bündnis ländlicher Raum im Mühlenkreis e.V. erneut zum Regional-Forum ein. Der ursprüngliche Termin, am 21. März, musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Jetzt steht ein Nachholtermin fest.

Bedingt durch die aktuelle Situation und die bestehenden Abstands- und Hygiene-Vorschriften wird es ein anderes, zeitlich kompakteres Programm geben: Im Rahmen der Projektausstellung mit Gesprächsrunden werden beispielhafte Projekte und Maßnahmen aus Dörfern im Kreis Minden-Lübbecke sowie die VITAL.NRW-Projekte vorgestellt. Weitere Informationen zum Programm entnehmt bitte dem folgenden Einladungsflyer des BlR:

Wichtig! Eine vorherige Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung ist verpflichtend, da es feste Sitzplätze geben wird. Bitte gebt bei der Anmeldung Euren vollständigen Namen, die Adresse und die Telefonnummer mit an.

Bis zum angekündigten Termin stehen alle Wettbewerbsbeiträge zu „Heimat-Preis ›Minden-Lübbecke‹“ und „Dörfer mit Ideen!“ auf den Seiten des Standortportals Minden-Lübbecke zur Verfügung.

Stadtradeln

KlimaBündnis ruft zum Stadtradeln auf!

Am 5. Juni 2020 startet die Aktion STADTRADELN im Kreis Minden-Lübbecke. Ab diesem Datum werden an 21 Tagen alle Kilometer gezählt, die man bis zum 25. Juni auf seinem Fahrrad zurücklegt. 

Tun wir gemeinsam beim STADTRADELN etwas Gutes für das Klima und unsere Gesundheit! Sport an der frischen Luft ist wichtig und sinnvoll – nutzen wir die Wege des Alltags, um dies auf dem Fahrrad umzusetzen!

KlimaBündnis im Mühlenkreis e.V.
Für allgemeine Informationen zur Aktion STADTRADELN bitte auf das Logo klicken!

Team „Aktives Alt-Espelkamp“

Die Dorfgemeinschaft folgt dem Aufruf zur Aktion des KlimaBündnis im Mühlenkreis und hat sofort ein Team registriert! Sei auch Du dabei und melde dich beim STADTRADELN an. Hier geht es zur Anmeldung. Oder nutze einfach die Stadtradeln-App auf dem Smartphone!

Tritt im teilnehmenden Kreis Minden-Lübbecke dem Team „Aktives Alt-Espelkamp“ bei und sammele so gemeinsam mit anderen Fahrrad-Enthusiasten die gefahrenen Kilometer im Zeitraum vom 5. bis 25. Juni! Alle Alt-Espelkämper und Freunde sind in diesem Team herzlich willkommen!

Statistik vom Team „Aktives Alt-Espelkamp“

Ergebnis vom Stadtradeln 2020: 

Gefahrene Kilometer: 131

kg Co² Vermeidung: 19,3

Platz im Kreis Mi-Lü: 119

Ihr habt Fragen? Schreibt eine Email an: stadtradeln@alt-espelkamp.de

Die Dorfgemeinschaft wünscht den Teilnehmern beim STADTRADELN 2020 viel Spaß! Wir sind gespannt, wie viele Kilometer wir zusammenradeln! Teilt diese Aktion auch gerne mit Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten – und nehmt gemeinsam teil!

Fotocollage

Folgt uns jetzt auf Instagram!

Die DGAA-E präsentiert jetzt ihren eigenen Feed auf der App-Plattform Instagram! Folgt mit eurem Smartphone in der App Instagram dem Account @altespelkamp und seht euch die schönsten Fotos, Bilder, Schnappschüsse und verschiedensten Dorfansichten aus #AltEspelkamp an!

Ein kurzer Blick auf den Feed unter: https://www.instagram.com/altespelkamp/

@altespelkamp Feed auf Instagram

Peppi der Storch #2

Status-Update vom Neststandort »Altgemeinde III Eckert«:

Der Horst ist mit 4 Jungstörchen, welche Anfang Mai geschlüpft sind, voll besetzt. Das Storchenpaar hat eine Menge zu tun, um die vier Schnäbel zu füllen. So geht es im Sturzflug auf Poggen und andere Kleinsttiere in den saftig-grünen Wiesen am Fahrensbruch.

Update vom 17. Mai: es ist leider nur noch 1 Jungstorch am Leben 🙁 

Peppi der Storch

Vom Paten-Storch „Peppi von der Gemütlichkeit“ gibt es noch keinen Aufenthaltsort. Wir werden bei der Vogelwarte Helgoland anfragen, ob ein Storch mit der Ringnummer 7T449 – wenn auch nicht im Storchenkreis Minden-Lübbecke – irgendwo gesichtet wurde.

Vogelwarte Helgoland

Interessante Informationen zur Vogelwarte Helgoland findet ihr auf der Seite des Instituts für Vogelforschung am Standort Wilhelmshaven. Dort befindet sich auch die Beringungszentrale für die nordwestdeutschen Bundesländer – wo ihr auch einen Ringfund melden könnt.

« Ältere Beiträge