Kategorie: Denkmalspflege

Volkstrauertag

Stille Erinnerung der Dorfgemeinschaft

DIESE GABEN ALLES HIN
FÜR DAS WOHL DER ANDERN.
1914-1918 + 1939-1945

Volkstrauertag. In stillem Gedenken den gefallenen und vermissten Soldaten der Altgemeinde Espelkamp und weiterer Millionen Toten zweier Weltkriege.

+ + +

Die Dorfgemeinschaft teilt mit, dass auf Grund der steigenden Corona-Zahlen und der damit verbundenen Einschränkungen, in diesem Jahr auf eine öffentliche Gedenk-Veranstaltung zum Volkstrauertag am Sonntag, dem 15. November 2020 verzichtet wird. 
Auch wenn die Veranstaltung am Kriegerdenkmal auf dem Friedhof im Freien stattfindet, erscheint das Risiko einer Ansteckung zu groß. Der Vorstand wird daher die Kranzniederlegung in diesem Jahr in aller Stille vornehmen und hofft, dass im nächsten Jahr alles wieder normal ablaufen kann.

Der ›Bittgottesdienst für den Frieden‹ der Kirchengemeinde findet um 15 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus unter den bekannten Auflagen statt.

Tag des offenen Denkmals 2019

Der Tag des offenen Denkmals findet am 08. September 2019 auch auf dem Jüdischen Friedhof in der Altgemeinde statt. Der Friedhof an der Straße „Auf der Heide“ in Alt-Espelkamp, mit Mauereinfriedung und Grabsteinen aus dem 19. Jahrhundert, sowie dem alten Baumbestand, wurde am 20. März 1987 unter Denkmalschutz gestellt. Da der Friedhof ansonsten verschlossen bleibt, öffnet er am Tag des offenen Denkmals in der Zeit von 14-16 Uhr. Um 15 Uhr startet eine Führung durch den Arbeitskreis Jüdisches Leben in Rahden. Ansprechpartner ist Ortsheimatpfleger Jürgen Heimsath. Der Eintritt ist frei.